Interesse am Auslandsgedenkdienst?

Interesse am Auslandsgedenkdienst?

Plätze für 2016 und 2017 frei!

Der Verein Niemals Vergessen bietet Interessierten Zivildienstpflichtigen (Zivildienstbescheid erforderlich) die Möglichkeit an Gedenkstätten des Holocaust in Deutschland und Polen ihren Zivildienst zu leisten. Setzt ein Zeichen mit Deinem aktiven Beitrag gegen das Vergessen!
Es sind noch einige Einsatzplätze im heurigen Jahr frei.

Bei Interesse : 0699 1320 50 99

sj@niemalsvergessen.at

www.niemalsvergessen.at

Hinweis- wer kann Gedenkdienst absolvieren

Sehr geehrte Interessentinnen und Interessenten!

Danke für die zahlreichen Anfragen, bitte bedenken Sie, dass wir nur in Österreich zivildienstpflichtige (wehrpflichtige) Personen in das Ausland entsenden können!
Nur für diese werden vom Innenministerium die Kosten übernommen!

 

Hermann – Langbein – Symposium

Ideologie und Wirklichkeit des Nationalsozialismus 2014
Hermann – Langbein – Symposium

Weiterlesen

ORF Beitrag Gedenkdienst

Fernsehbeitrag zum Thema Gedenkdienst Link

Aktueller Beitrag ORF.at

Artikel Teletext ORF

Bereitschaft zum Gedenkdienst sinkt
Die Diskussion um den Wehr- und damit auch den Zivildienst beeinträchtigt nun auch die Arbeit jener österreichischen Vereine, die sich im Ausland und das Gedenken der Opfer des Nationalsozialismus kümmern. Sie beschäftigen im sogenannten „Zivil-Ersatzdienst“ junge Leute, die jeweils ein Jahr lang an Holocaust-Gedenkstätten mitarbeiten. Seit der Dienstpflichtdiskussion gibt es immer weniger Bewerber, sagt der Leiter des Vereins Niemals Vergessen, Kaske im ORF Radio. Es sei demokratiepolitisch wichtig, dass neue Personen den Jungen von den Schrecken der Vergangenheit erzählen, appelliert Kaske.
HINWEIS: Es sind diese Jahr noch 5 Gedenkdienstplätze verfügbar!!!
Information:
Prof. Hannes Schwantner
Tel.: 0043 / 0699/13205099 oder sj (klammeraffe) gedenkdienst.com

Ing. Johanna Hronicek
Tel:  0043/ 01/810 88 23, Fax: 0043 / 01/810 88 23
oder johannahronicek (klammeraffe) msn.com